Cowboy Cooking

Der Buffalo Verlag wurde 2003 in Kirchlinteln gegründet und hat heute seinen Firmensitz in Verden an der Aller. Er hat sich u.a. auf ausgefallene Kochbuchbuchthemen spezialisiert und startete 2003 mit der ersten Auflage von „Cowboy Cooking“.

 

Cowboy CookingEigentümerin des Buffalo Verlages und Autorin vieler der dort verlegten Bücher ist Ute Tietje.

Ute Tietje: „Der Prozess des kreativen Aktes beginnt lange, bevor etwas zu sehen, zu hören, zu fühlen, zu spüren ist. So auch beim Schreiben lange bevor die ersten Worte auf dem Papier stehen. Denn zunächst gibt es nur das Erlebte, die Realität und die Phantasie. Wenn alles im Kopf lange genug herum gewirbelt ist und ich auf vielen Zetteln Gedanken notiert habe, das kann sich über Wochen, Monate oder auch Jahre hinziehen, erstelle ich ein Konzept. Erst dann kommt der eigentliche Akt: das Schreiben.“

Die Autorin, Fachautorin für den Westernreitsport und begeisterte Natur- und Tierfotografin, bereiste seit 1991 mehrmals im Jahr den Südwesten der USA und verbrachte einen großen Teil des Jahres 2007 in Kanada. Auf ihren Reisen sammelte sie alte Familienrezepte bei Pow-Wows, Einladungen auf Ranches und anderen persönlichen Begegnungen mit den alten und neuen Einwohnern Nordamerikas. Die Rezepte beruhen weitgehend auf mündlichen Überlieferungen, nach denen in früherer Zeit bei Cowboys, Ranchern, Indianern, Trappern, Holzfällern, Händlern und Farmern die Mahlzeiten zubereitet wurden.

Für jedes ihrer Bücher recherchiert Ute Tietje vor Ort. So gehörte u.a. auch Andalusien seit 2000 zu ihren bevorzugten Zielen, ebenso wie viele andere Länder im Hinblick auf weitere Bücher.

Abenteuer in Texas

Im Online-Shop des Buffalo Verlages finden sich jedoch nicht nur Kochbücher. Reitsport (besonders Westernreiten), Jugendbücher und Romane sind ebenso vertreten. Besonders beliebt bei den Lesern ist Ute Tietje`s Jugendbuch „Abenteuer in Texas“:

Cowboy Cooking„Die Hamburger Geschwister Maren und Tom und ihre Cousine Ricky aus Belém/Brasilien verbringen ihre Ferien auf der Ranch ihres Onkel am Palo Duro Canyon in Texas. Schnell schließen sie Freundschaft mit Charly, dem Enkel eines Nachbarn. Tom, der die Begeisterung der Mädchen für Pferde nicht teilt, ist überzeugt, dass ihn auf der Ranch die langweiligsten Ferien seines Lebens erwarten, zumal die technische Anbindung an den Rest der Welt äußerst kläglich ist.

Nicht gerade begeistert stimmt er einem mehrtägigen Reitausflug auf die Berghöhe Devils Tongue zusammen mit dem Indianer Joe und seinem Halbwolf Lobo zu. Bei der Erkundung der unter der Devils Tongue liegenden Höhlen finden sie das 150 Jahre alte verschollene Tagebuch eines Südstaaten-Offiziers. Es enthält Hinweise auf verstecktes Armee-Gold aus dem Bürgerkrieg. Bevor die Freunde mit die Suche richtig beginnen können, bekommen sie unangenehme Gesellschaft und der harmlose Reitausflug entwickelt sich zu einem packenden Abenteuer, das für Gänsehaut sorgt.“
 

Ute Tietje über sich

„Schreiben heißt für mich, anderen Menschen etwas mitzuteilen, etwas, was ihnen Freude macht, Entspannung verschafft, zum Nachdenken veranlasst, informiert oder auch in Spannung versetzt. Das Geschriebene sollte beim Leser bewegte Bilder im Kopf erzeugen und ihn förmlich im Buch versinken lassen, so dass er das Geschehen um sich herum vergisst.“

„Ich habe im Laufe meines Lebens mehr erlebt, als viele Menschen, da mein Leben niemals gradlinig verlaufen ist, sondern bisher eine einzige Aneinanderreihung zum Teil aufregender Begebenheiten verschiedenster Art war. Viele dieser Ereignisse waren so eindrucksvoll, auch für andere, dass ich immer wieder aufgefordert wurde, darüber zu schreiben. Durch das Schreiben kann man Menschen, die vielleicht ein nicht so bewegtes oder freudvolles Leben haben, daran teilhaben lassen. Es macht mir Freude mit meinen Arbeiten andere Menschen zum Lachen zu bringen oder sie in eine andere Welt eintauchen zu lassen.“

Cowboy Cooking


Zurück zur Startseite